MU14-1
Jahrgänge 2000 & 2001

Oberliga Hessen:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle


Trainer: Jérôme Schaefer
0172 9458284
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Di + Mi · 18:30-20:00 · AKS
Fr · 17:00-18:30 · AKS

MTV Gießen – MTV Kronberg 97:95 n.V. (55:42 - 91:91)

In einem tollen ersten Spiel beider Teams und einem regelrechten Krimi in der Schlussphase verloren unsere MU14-1-Jungs gegen den Top-Favoriten MTV Gießen nur ganz knapp nach Verlängerung mit 95:97.

Nach einem ausgeglichenen Beginn beider Teams (9:9) legten die Kronberger ab der 4. Minute los wie die Feuerwehr und spielten einen Fastbreak-Basketball der Extraklasse. Mit 33:19 nach dem ersten Viertel setze man ein klares Ausrufezeichen. Auch im zweiten Viertel hielt man die Führung. Zwar schaltete man einen Gang runter, dafür wurde im Set Play diszipliniert gespielt und frei herausgespielte Wurfmöglichkeiten genutzt.

Nach der Halbzeit spielte die Mannschaft um Kapitän Philipp Bardtke konzentriert weiter und konnte den Vorsprung gar auf 18 Punkte ausbauen (25. Min). Danach kam allerdings ein Bruch ins Spiel. Die Gießener versuchten ihr letztes Mittel um heranzukommen und doppelten stets den Dribbler. Damit kam der MTVG nicht zurecht und mehrere Führungsspieler leisteten sich unerklärliche Fehlpässe. Von Minute zu Minute schwanden zudem die Kräfte und mit jedem Punkt, den die Gießener aufholten, steigerte sich die Nervosität. Bei Gießen war das Top Duo Amaize/Bender kaum zu stoppen (zusammen 81 Punkte). In der 39. Minute fiel schließlich der Ausgleich zum 89:89. Paul Truschnowitsch übernahm viel Verantwortung und erzielte in der Phase die letzten 6 Punkte von Kronberg. Beim Stande von 91:91, 2 Sekunden vor Ende, hatten wir die Chance, das Spiel an der Freiwurflinie zu entscheiden. Leider versagten uns die Nerven, und es ging in die Verlängerung.

In der Verlängerung stoppten wir kurz vor Schluss den Angriff der Gießener mit einem Foul und bekamen somit beim Stand von 95:97 den letzten Angriff. Der offene Wurf mit Ertönen der Sirene wollte allerdings nicht fallen. Am Ende blieb somit die Überraschung aus, und man musste sich nach hartem Kampf geschlagen geben.

MTV Kronberg - Eintracht Frankfurt 51:68 (23:34)

Am nächsten Tag ging‘s gegen die Eintracht. Hier merkte man leider, dass das Spiel gegen Gießen physisch wie psychisch viel Energie gekostet hatte. Die Eintracht wiederum wollte die Niederlage gegen Marburg wettmachen und spielte sehr entschlossen auf. Nach offenem Schlagabtausch in den ersten sieben Minuten (10:13), ging die Eintracht zur Viertelpause mit 19:10 in Führung. Auch wenn Kronberg sich wieder auf 20:24 herankämpfte, die Eintracht hatte meistens eine Antwort und traf in diesem Spiel hervorragend von außen (u.a. 6 Dreier). Innenspieler Leon Püllen hielt dagegen, bekam aber im Angriff zu wenig Unterstützung von seinen Mitspielern. Insgesamt wurden viel zu viele Korbleger oder einfache Wurfchancen vergeben. Dafür erhielt die zweite Fünf in diesem Spiel viel Spielzeit, die ihre Sache gut machten.

MTV Kronberg – BC Marburg 79:82 (38:41)

Direkt im Anschluss musste man noch gegen den BC Marburg antreten. Trotz der zwei Niederlagen wäre mit einem Sieg noch alles möglich gewesen, um den zweiten Platz zu erreichen.

In der ersten Halbzeit bekam man unter dem Korb den Topscorer des Turniers, Kevin Strangmeyer, überhaupt nicht in den Griff. Er war hauptverantwortlich für die 29:20-Führung in der 13. Minute. Der MTV begann nun endlich einmal zu kämpfen und besann sich wieder auf seine Stärken. Vor allem unser Rookie Louis Fuchs spielte groß auf und trieb seine Mitspieler zur Aufholjagd bis zur Halbzeit an. Mit 38:41 war das Spiel wieder offen.

Leider vergab man im dritten Viertel erneut eine Chancen kläglich und ließ die Marburger auf 9 davon ziehen. Zu Beginn des vierten Viertels raufte sich das Team nochmal zusammen, biss auf die Zähne und startete erneut eine Aufholjagd. Mit einem 10-0 Lauf innerhalb von 4 Minuten holten wir uns den Ausgleich. Anschließend entwickelte sich eine hochdramatische Schlussphase, in der man im letzten Angriff die Chance hatte, den Ausgleich zu erzielen. Der Dreipunktewurf ging allerdings als In-and-Out vorbei.

Weiterlesen...

MTV Kronberg – BC Marburg 111:45 (49:26)

Am letzten Spieltag der Oberliga besiegten unsere MU14-1-Jungs den Tabellendritten BC Marburg klar und deutlich mit 111:45.

Im ersten Viertel entwickelte sich noch ein offener Schlagabtausch (21:15). Die Gäste mussten zwar auf ihren Topscorer Strangmayer verzichten, hatten aber mit Thurau und Maraqten zwei weitere Hessenkaderspieler in ihren Reihen, die dagegen hielten.

Ab dem zweiten Viertel zeigten wir eine deutliche Leistungssteigerung und ließen dem BCM keine Chance mehr. Minute um Minute wuchs der Vorsprung an. Im Angriff spielte man füreinander, der besser postierte Spieler wurde immer gefunden. Neben vielen Fastbreaks vermochte unsere Mannschaft auch im Set Play schöne Körbe zu erzielen. Herausragend an diesem Tag war Leon Püllen mit 44 Punkten und tollem Kampfgeist.

Weiterlesen...

BC Darmstadt – MTV Kronberg 52:91 (26:49)

Aggressiven, schnellen Team-Basketball zeigten unsere MU14-1-Jungs letzten Donnerstag gegen die Darmstädter im zweiten und vierten Viertel, was die Grundlage für einen weiteren Kantersieg legte.    

Paul Truschnowitsch machte in der ersten Halbzeit ein bärenstarkes Spiel und verdiente sich vor allem durch seine überragende 1-1-Verteidigung ein Sonderlob. Aufbauspieler Aris Letsios trieb zum einen seine Mannschaft mit schnellem Spiel nach vorne an, zum anderen scorte er zuverlässig. Philipp Bardtke überzeugte mit starkem Zug zum Korb und tollem Auge für seine Mitspieler. Kilian Meyer und Till Engelmann kämpften um jeden Ball und holten eifrig Rebounds. Louis Fuchs und Philip Hecker fügten sich mit Spielwitz und viel Energie in die geschlossene Mannschaftsleistung ein. Somit konnte der erkältete Leon Püllen weitestgehend geschont werden.    

Weiterlesen...

MTV Gießen – MTV Kronberg 80:59 (44:27)    

Nach zuletzt guten Leistungen enttäuschte unsere Mannschaft beim Nachholspiel gegen den MTV Gießen. Nach starkem Beginn und einer 6-Punkte-Führung spielte man vor allem in der Verteidigung ohne Intensität und ließ die spielerisch starken Gießener um Amaize und Bender schalten und walten. Da man zudem das eigene Fastbreak Spiel vernachlässigte, zog der MTV davon. Die zweiten Halbzeit war zwar besser, allerdings hatten die Gießener stets eine Antwort auf unsere Aufholbemühungen.    

„Gratulation an Coach Wysocki für die starke Leistung seiner Mannschaft. Man kann gegen Gießen verlieren, aber nicht in dieser Art und Weise. Wir haben uns nicht gewehrt und jeglichen Kampfgeist vermissen lassen. So kannte ich meine Mannschaft bisher nicht“, so ein enttäuschter Coach Jérôme Schaefer nach dem Spiel.    

Für Kronberg spielten: Aris Letsios, Darko Josipovic, Kilian Meyer, Leon Püllen, Louis Fuchs, Niklas Pröscher, Paul Truschnowitsch, Philipp Bardtke, Till Engelmann.       

Eintracht Frankfurt – MTV Kronberg 65:52 (38:24)    

Ein ganz anderes Gesicht zeigte man dann aber gegen den Tabellenführer. Von Beginn an traten wir selbstbewusst auf und sorgten für einen offenen Schlagabtausch. Erst im zweiten Viertel bekamen wir Probleme mit dem gegnerischen Innenspieler Noah Litzbach, der fast alleine für die Eintracht einen beruhigenden Vorsprung holte (38:24). 

Weiterlesen...

DIE NÄCHSTEN HEIMSPIELE

  • Do, 12.12.2019 Altkönigschule, Kronberg
     20:15  Herren 3 vs. SG Hausen/TS.
    ______

  • Samstag, 14.12.2019 Altkönigschule, Kronberg
     10:00  MIXU 10 vs. TuS Hornau
     12:30  WU14 vs. Baskets Limburg
     15:00  Damen 2 vs. TSG Wieseck
     17:30  Damen 1 vs. ASC Theres. Mainz 2

    ______

  • Sonntag, 15.12.2019 Altkönigschule, Kronberg
     15:00  MU16-1 vs. EOSC Offenbach
     17:30  MU18-1 vs. BC Marburg

    ______

  • Do, 19.12.2019 Altkönigschule, Kronberg
     20:15  Damen 1 vs.BC Marburg 2

    ______

  • Samstag, 21.12.2019 Altkönigschule, Kronberg
     16:30  Herren 1 vs. SV Fellbach

    ______

PARTNER & SPONSOREN

DIE NÄCHSTEN TERMINE

WERDET FAN AUF FACEBOOK!

IMG_1015.jpg

SUCHE